Ortsverband Düren

Alarm in Birkesdorf. 30 Retter mit Sonderrechten unterwegs.

Technisches Hilfswerk und Malteser Hilfsdienst probten am Samstag den Ernstfall unter realen Bedingungen.
Stichwort “Verkehrsunfall“ hieß es, als an dem Morgen die Melder des Ortsverbandes losschrillten und die Helfer aufschreckten.


Am Übungsort, das Gelände der Fa. Karl Leisten, wurden nach einer Alarmfahrt zwei PKW aufgefunden. Notfalldarsteller sorgten an der Einsatzstelle für das nötige Realitätsgefühl und verlangten den Übenden alles ab.

Es wurden hydraulische Rettungsmittel, die Versorgung der Verletzten, die feldmäßige Versorgung der Retter sowie die Zusammenarbeit verschiedener Organisationen geprobt.


Die  gemeinsame Einsatzübung des Technischen Hilfswerks und des Malteser Hilfsdienst aus Düren war ein voller Erfolg.

 

Besonderer Dank gilt der Firma Karl Leisten,
den Darstellern der Notfalldarstellung Nordeifel und den Planern der Übung Helmut Schwitalla und Katharina Wolff.

Archive